Löffel italienisch. löffel

Löffel

löffel italienisch

Das Abendblatt zur Neuen Münchner Zeitung 1857, Nr. Besser ohne Löffel als ohne Brei. Jemanden über den Löffel barbieren: ihn betrügen. Vielleicht liegt hier der ursprüngliche Real-Gehalt der Redensart, die später andere Inhalte bekam, je mehr sich das Rasieren änderte. Doch ist auch eine andere Entwicklung denkbar.

Next

kleiner löffel

löffel italienisch

Essgerät mit schalenartiger Vertiefung am unteren Ende, mit dem man Brei, Suppe u. Besser Löffel schnitzen, als müssig bei Tische sitzen. In zahlreichen mundartlichen Versionen wird das Sterben mit dem Bild vom Weglegen des Löffels umschrieben. Mit dem großen Löffel essen: eingeladen sein. Die Fabrikation der eisernen L. Eine kleine Kulturgeschichte des Löffels in Europa, in: Rund ums Essen Mensch, Kultur. Die Redensart soll ihre Entstehung einem Verfahren verdanken, das früher weniger geübte Barbiere mit alten zahnlosen Leuten vornahmen: Anstatt die eingefallene Backe vorsichtig zu behandeln, steckten sie einen Löffel hinein, um so eine glatte Wölbung herzustellen.

Next

Löffel

löffel italienisch

Vielleicht beruht der Witz der Redensart auf diesem Doppelsinn. Jahrhundert häufig bezeugten Wendung Die Weisheit mit Löffeln gegessen gefressen haben: sich sehr weise dünken und dabei ein Dummkopf sein , liegt ein doppelter Spott: denn erstens wird geistige Nahrung nicht so bequem eingenommen wie leibliche, und zweitens geht es auch nicht so schnell wie beim Löffeln der Suppe. Als Löffel werden schon in mittelhochdeutscher Weidmannssprache die großen Ohren des Hasen bezeichnet: umgangssprachlich wird das auf den Menschen übertragen: Wer die Löffel nicht gehörig aufsperrt und sich eine gute Lehre nicht hinter die Löffel schreibt, kriegt eins hinter die Löffel. De Lepel ward êrst lappt, eh r dermit eten ward. Da muß man schon silberne Löffel gestohlen haben: da muß man sich etwas Schwerwiegendes, etwas Kriminelles zu Schulden haben kommen lassen, bevor man entlassen werden kann.

Next

kleiner löffel

löffel italienisch

Zur Kulturgeschichte eines Eßgerätes, Museum für Völkerkunde Freiburg i. So heißt es 1663 bei Schuppius Schriften 1 45 : »Ihr habt Salomons Weisheit mit Löffeln gefressen«, und an anderer Stelle 264 : »Du wirst meynen, daß man auf Universitäten lauter Weisheit mit Löffeln fresse«. . Voller Empörung heißt es dagegen von jemandem, der sich ungerecht behandelt fühlt, der unschuldig in Verdacht geraten ist: Ich habe ja schließlich keine silbernen Löffel gestohlen. Der Ausdruck bedeutete also zunächst: mit jemandem nicht viel Umstände machen, ihn rücksichtslos behandeln, und hat sich dann zu der heutigen Bedeutung verschlimmert. Da hat wieder einer den Löffel hingelegt weggeworfen, fallen lassen sagt man, wenn jemand gestorben ist; z.

Next

kleiner löffel

löffel italienisch

Die Wendung bezieht sich ursprünglich auf Dienstboten, die bei ihrer Herrschaft eine Vertrauensstellung besaßen, doch die Gelegenheit zum Diebstahl nutzten. . . . . . .

Next

kleiner löffel

löffel italienisch

. . . . . .

Next

löffel

löffel italienisch

. . . . . .

Next